Zuweilen braucht man fürs Schreiben einen Ansporn, eine Motivation oder eine Idee – einen Kick eben. Deshalb finden Sie auf dieser Seite mehr oder weniger regelmässig solche Kicks, die Ihnen helfen sollen, sich von Facebook, TV und Co. nicht zu sehr vereinnahmen zu lassen, sondern dem Schreiben als Gewohnheit Platz in Ihrem Leben zu machen. Es werden Anweisungen sein, erste Sätze, die man weiterschreiben soll, Schreibübungen oder Anregungen wie Bilder etc. Lassen Sie sich überraschen und vor allem: Haben Sie Spass dabei!

Schreibkick August 2019

Beschreibe den Klang der Stimme einer deiner Figuren.

Gar nicht so einfach, oder …?

_________________________________________________

Schreibkick Juli 2019

Der Juli-Schreibkick ist kurz, hat es aber in sich:

Schreibe über einen verpatzten Urlaub.

Ich wünsche viel Spass damit und hoffe natürlich, dass der diesjährige Urlaub alles andere als verpatzt ausfällt!

_________________________________________________

Schreibkick Juni 2019

Auch im Juni lassen wir uns vom Anfang eines Romans inspirieren – aber von einem, der uns mit seiner Sprache und seinem Setting direkt ins alte England katapultiert. Ich habe diese Übung mit meiner Schreibgruppe gemacht und es war erstaunlich bis amüsant, wie sich die Teilnehmer fast ohne es zu wollen sprachlich diesem Setting angepasst haben.
Und hier ist er, der besagte erste Abschnitt:

Es begann in einem Frauenclub in London an einem Februarnachmittag – ungemütlich der Club und trübselig der Nachmittag -, als Mrs. Wilkins, die von Hampstead gekommen war um einzukaufen und in ihrem Club zu Mittag gegessen hatte, die Times vom Tisch im Raucherzimmer nahm, mit einem lustlosen Blick die Seufzerspalte entlangfuhr und dies entdeckte:

Nun heisst es: weiterschreiben! Was hat die gute Frau entdeckt, und welche Geschichte könnte sich daraus ergeben …
Der Abschnitt ist übrigens der Anfang von „Verzauberter April“ von Elizabeth von Arnim – ein bezaubernder Roman, den ich (hoffentlich bald) auch in meinen Lese-Empfehlungen vorstellen werde.

_________________________________________________

Schreibkick Mai 2019

Im Schreibkick dieses Monats lassen wir uns von bereits publizierten Geschichten inspirieren. Und das geht so:

Öffne einen Roman oder einen Erzählband und lies die ersten beiden Sätze
des Romans oder einer Geschichte.
Und nun schreibe deine eigene Version der Geschichte.
Es spielt keine Rolle, ob du die Geschichte bereits gelesen hast oder nicht.

Ich wünsche viel Spass!

____________________________________________________

Schreibkick April 2019

Diesmal geht es im Schreibkick um Liedertexte – aber keine Angst, du musst kein Lied schreiben! Im Gegenteil:

Such dir eine Textzeile aus einem deiner Lieblingssongs aus, z.B. „She poured
herself another cup of coffe.“ (Sie goss sich noch eine Tasse Kaffe ein.)
Schreibe dazu zwei Szenen: eine traurige, hoffnungslose
und eine fröhliche, anhebende, unterhaltsame.

Viel Spass damit!

____________________________________________________

Schreibkick März 2019

Passend zu den kürzlichen Oscar-Verleihungen geht es im Schreibkick für den März um Filme:

Du bekommst zwei Stunden Zeit mit deiner Lieblingsfigur aus einem Film.
Wer ist es und wie verbringst du die zwei Stunden mit ihm/ihr?

Achtung: Es sollte sich um die Filmfigur handeln, nicht um den oder die Schauspieler/in!

____________________________________________________

Schreibkick Februar 2019

In meiner News vom 22. Dezember schrieb ich über die guten Vorsätze, die alljährlich im Dezember wohl millionenfach gefasst werden. Mittlerweile ist der Januar vorbei, und ich vermute mal, dass die meisten dieser Vorsätze bereits wieder an Elan und Überzeugungskraft verloren haben. Der Schreibkick für den Februar lautet deshalb:

Schreibe über einen Vorsatz, den du eingehalten hast.